Was uns bewegt, was uns antreibt... Die "Vogel-Perspektive“ fasziniert viele Menschen. Gerade im "Bewegt Bild“ sind aus dieser Perspektive atemberaubende Kamerafahrten möglich, die mit ihrer scheinbar endlosen Weite viele Zuschauer in ihren Bann ziehen. Aber auch in Bodennähe oder in großen geschlossenen Räumen können "Kamerafahrten" aus der Luft einen eleganteren Effekt erzielen als es den üblichen Methoden in solchem Einsatz gelingt, da ein fliegendes Objekt in einem Raum ohne jegliche Fixierung nahezu grenzenlos in der Bewegungsfreiheit ist. Mit dem technologischen Fortschritt der letzten Jahre ist die Verwendung von Luftaufnahmen für eine zunehmende Anzahl von Film- und TV- Produktionen realisierbar geworden. Wo sich vorher nur große Produktionen mit üppigem Budget "Manntragende Film-Helikopter" für mehrere Tausend Euro in der Stunde leisten konnten, ist es inzwischen selbst für kleinere Kurzfilmprojekte möglich geworden Luftaufnahmen ohne großen Aufwand zu realisieren. So können diese als fester Bestandteil der gestalterischen Möglichkeiten mit eingeplant werden. Jedoch ist nicht nur der finanzielle Vorteil der relativ neuen Technik hervorzuheben, sondern vor allem ihre flexiblere Einsatzmöglichkeit! Durch die sehr geringe Geräuschemission der verwendeten Elektroantriebe sind moderne Multikopter, besser bekannt als Film- Drohnen, selbst dort einsetzbar, wo es vorher nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich war zu Fliegen, wie beispielsweise in Naturschutzgebieten, über bzw. innerhalb von Städten in Bodennähe oder gar in geschlossenen Räumen. Dem Einsatzort und Zweck sind also nahezu keine Grenzen gesetzt. Und genau das ist es, was uns tagtäglich bei unserer Arbeit motiviert. Die schier grenzenlosen Möglichkeiten und das Bestreben die Magie des Moments im Bild einzufangen und den Zuschauer immer wieder aufs Neue zu begeistern.